Aktuelles



02. Dezember 2021

NEUES VEREINSBOOT IM EINSATZ - ENTENINSEL EINGEHOLT

 Durch großzügige Förderungen unserer Vereinsarbeit im Arten- und Umweltschutz durch die HIT Umweltstiftung und Wilfried Glissmeier von der RWS Vermögensplanung konnten wir ein robustes Schlauchboot mit Aluboden und einen hochwertigen Elektromotor anschaffen.

Das Boot kann bei zahlreichen Artenschutzprojekten, Elektrofischen und der Durchführung von Hegemaßnahmen zum Einsatz kommen. Primär wird es bei unseren Artenschutzprojekten zu Edelkrebs, Quappe, Klein- (z.B. Karausche, Schlammpeitzger) und Wanderfisch genutzt. Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung unserer Vereinsarbeit!

Vielen Dank auch an das Echolotzentrum Schlageter und die Firma Lava Marine für die hervorragende Beratung!

 

Innerhalb der nächsten Monate wird es zu mehreren Einsätzen kommen. Unsere nächsten Artenschutzprojekte laufen an. Das traditionelle Einholen der Enteninsel an der Tongrube durch die SPD Luthe fand in diesem Jahr pandemiebedingt in einem sehr kleinen Rahmen statt. Erstmalig wurde die Insel in diesem Jahr vom ASV Luthe eingeholt.

- siehe auch ASV Luthe auf Facebook


18. November 2021

Entschlammung des Luther Sees hat begonnen

Die Stadt Wunstorf hat mit der Entschlammung des Luther Sees angefangen. Die Region Hannover hat ihr allerdings einen ganzen Katalog von Bedingungen für den Naturschutz aufgeben.

 

Die Stadt Wunstorf hat in dieser Woche mit der lange geforderten Entschlammung des Luther Sees begonnen. „Wir haben drei Bauabschnitte gebildet und wollen im Süden beginnen“, sagte Alexander Stockum von der Stadtverwaltung in der Sitzung des Ortsrates. .....

- Den ganzen Bericht aus der HAZ lesen sie hier (PDF)

- siehe auch den Bericht aus dem W. Stadtanzeiger vom 20.11.2021


 18. September 2021

„Wir wollen Karausche und Schlammpeitzger vor dem Aussterben bewahren“

Jan Schiffers ist Vorsitzender des Angelsportvereins Luthe und macht sich für den Schutz bedrohter Fischarten stark

 

Ich lebe gern hier, weil …


… ich den Großteil meines Lebens hier verbracht habe und Luthe meine Heimat ist. Luthe hat eine gute Infrastruktur mit Bahnhof, Autobahnauffahrt und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten in der näheren Umgebung. Gleichzeitig hat sich Luthe seinen dörflichen Charakter bewahrt und bietet viel Natur.

 

Ich engagiere mich in meinem Ort für …

... den Fortbestand meines Vereins, in den ich vor 25 Jahren eingetreten bin, und für den Erhalt unserer heimischen Gewässer und Fischarten. .....

- Den ganzen Bericht aus der Beilage von HAZ + NP "Hier sind wir zu Hause" können sie hier lesen (PDF)

- siehe auch ASV Luthe auf Facebook


08. September 2021

ANGELVERBOTE IM FFH-GEBIET NÖRDLICHE LEINEAUE VERHINDERT

- LEHREN FÜR DIE ZUKUNFT ZIEHEN -

 Nachdem das Team von Hey Fishing bereits im Frühjahr ein YouTube-Video  zu unserem Schutzgebiet in der Region Hannover veröffentlicht hat (siehe Beitrag vom 11.04.2021), wurde nun ein Folgevideo gedreht.

In der Zwischenzeit wurden die geplanten Nachtangelverbote im FFH-Gebiet Nördliche Leineaue gestrichen.


03. September 2021

Perspektive für den Luther See

Angler und SPD-Ortsräte stellen Projekt vor

Wie geht es weiter mit dem Luther See? Er ist Lebensraum für viele schützenswerte Tier- und Pflanzenarten. Ein Ökosystem, das es zu erhalten gilt. "Verbote helfen nicht, es hilft nur die Renaturierung", sagt der Vorsitzende des Angelsportvereins Luthe (ASV), Jan Schiffers. Dass dies erforderlich ist, zeigt ein Blick auf historische Karten. Sie belegen, dass die Auenlandschaften entlang der Leine früher viel ausgeprägter waren. Inzwischen haben Nebengewässer und Altarme wie der Luther See Seltenheitswert. Mit ihrem zunehmenden Verschwinden steigt daher auch die Bedrohungslage für Flora und Fauna. "Mit Angelverboten erhält man keine Auenarten", betonte Schiffers. Der ASV Luthe will daher gegensteuern und erhält Unterstützung aus der Politik. .....

- Den ganzen Bericht aus dem W. Stadtanzeiger lesen sie hier (PDF)


05. August 2021

„Wir haben viele Berührungspunkte“:

Angler und Grüne suchen den Dialog

 

Nach dem Streit um Nachtangelverbote suchen Angler und Politik jetzt den Dialog. ASV-Chef Jan Schiffers hat am Dienstagabend Vertreter der Grünen aus Wunstorf und Umgebung durch die Leineaue bei Luthe geführt. „Wir haben viele Berührungspunkte“, erklärte er. Umweltschutz sei den Anglern schließlich ein großes Anliegen.

Jan Schiffers vom Angel-Sport-Verein (ASV) Luthe hat in jüngster Zeit Übung darin bekommen, Politikern auf kleinen Erlebnistouren in die Flusslandschaft zu berichten, was Angler für Artenschutz und Lebensraum tun. Im Streit um das Nachtangelverbot in der Leineaue hat er sich zum Sprecher der zahlreichen Hobbyfischer an der Leine nördlich Hannovers entwickelt. Mitglieder der Grünen aus Wunstorf und Umgebung hat Schiffers am Dienstagabend an die Leine bei Luthe und an den Luther See geführt. Er machte ihnen klar, dass es den Anglern längst nicht mehr nur um Besatz mit jungen Fischen geht, die sie später wieder aus den Gewässern ziehen wollen. „Wir haben viele Berührungspunkte“, sagte er den Politikerinnen und Politikern. .....

- Den ganzen Bericht aus der HAZ lesen sie hier (PDF)

- siehe auch ASV Luthe auf Facebook


24/25/31. Juli 2021

FERIENPASSAKTION IST VOLLER ERFOLG

Auch in diesem Jahr haben wir erneut an der Ferienpassaktion der Stadt Wunstorf teilgenommen. Pandemiebedingt konnten leider nur 10 Kinder pro Termin teilnehmen. Da es nach einigen Tagen bereits über 60 Anmeldungen gab, haben wir noch zwei Zusatztermine angeboten. In diesem Jahr wurden die Kinder nicht nur von unseren Vereinsmitgliedern betreut. Helmut Speckmann vom Anglerverband Niedersachsen e.V. und auch unser Ortsbürgermeister Rolf Hoch angelten mit. Unter unseren kleinen Gästen fanden sich mehrere Naturtalente. Jedes Kind konnte mehrere Fische fangen. Insgesamt 12 verschiedene Fischarten wurden gefangen, darunter auch Karpfen, Schleien und eine kapitale Karausche. Die Kinder konnten ebenfalls ein großes Edelkrebsmännchen bestaunen, das uns in eine Reuse gegangen war. Der Flusskrebs wurde von uns erfolgreich an der Tongrube angesiedelt. Wir freuen uns auf die Ferienpassaktion 2022.

- siehe auch den Bericht im W. Stadtanzeiger (PDF)

- auf unserer Facebookseite

- und in der Bildergalerie


21. Juli 2021

Neues Leine-Schutzgebiet ohne Angelverbote beschlossen

Für die Angler in und um Hannover war es ein Bangen bis zum Schluss. Doch jetzt hat die Regionsversammlung das neue Landschaftsschutzgebiet ohne Angelverbote beschlossen.

 Für Zündstoff sorgte das Thema bis zum Schluss: Kurz vor der vom Land gesetzten Deadline beschloss die Regionsversammlung in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause das neue Landschaftsschutzgebiet zwischen Hannover und Stöckendrebber (Neustadt) – und schließlich ohne die bis zuletzt arg umstrittenen Angelverbote

Noch vor Kurzem hatte Umweltdezernentin Christine Karasch (CDU) von partiellen Nachtangelverboten im geplanten Schutzgebiet nicht absehen wollen – trotz heftiger Proteste betroffener Angelvereine, die die Verbote als wissenschaftlich nicht begründet kritisierten. Auch aus der betroffenen Stadt Wunstorf gab es die Empfehlung, von Angelverboten abzusehen. Zuletzt war es der scheidende Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) der per Machtwort die Angelverbote aus dem Entwurf strich – und sich über Karasch (sie kandidiert für die CDU für das Präsidentenamt) hinwegsetzte. Sehr zur Erleichterung der SPD, aber auch etwa der FDP, die von Beginn an gegen die Verbote war. .....

- Den ganzen Bericht aus der NP lesen sie hier (PDF)